Richtlinien für Verkäufer

Richtlinien für den Verkauf der Ware

Ware, die nicht unseren Richtlinien entspricht wird aussortiert und geht nicht in den Verkauf! Holen Sie bitte Ihre Artikel selbst ab, denn Sie kennen Ihre Ware am besten! Bis Samstag 17 Uhr nicht abgeholte Ware bzw. Geld werden wir spenden. Generell werden 20 % vom Verkaufserlös für einen sozialen Zweck einbehalten.

Wir übernehmen keine Haftung für fehlende oder beschädigte Ware/n und/oder Behälter!

Informationen für Verkäufer

  • 40 Artikel pro Familie mit mind. 1 Kind im selben Haushalt.
  • Pfandzahlung entfällt. Da immer eine große Nachfrage und teilweise auch eine Warteliste für die Listen/Verkäufer-Nummern vorhanden sind, bitten wir auch weiterhin bis spätestens Montags vor dem Basar um Info, falls Sie doch keine Ware verkaufen möchten. Sollte dies nicht funktionieren, muss die Pfandzahlung wieder eingeführt werden.
  • Die Ware muss, mit unseren Barcode-Etiketten gekennzeichnet, in einem Behälter (am besten Wäschekorb / Klappbox etc. – keine Tüten oder Taschen) abgegeben werden. Der Behälter bleibt für die Rücksortierung ihrer nicht verkauften Ware auf dem Basar! Der Behälter muss mit unserem ausgefüllten Formblatt (Verkäufer-Nummer, Name, Wohnort etc.) an der Stirnseite (schmale Seite) des Behälters beschriftet sein. Die Abgabe der Liste ist nicht erforderlich.
  • Es wird nur einwandfreie, saubere und der Jahreszeit entspre-chende Ware (Frühjahrbasar nur Frühjahr-/Sommerbekleidung, Herbstbasar nur Herbst-/Winterbekleidung) angenommen. Nicht gemäß den bereits genannten und nachfolgend aufgelisteten Richtlinien entsprechende Ware wird nicht ausgelegt, ebenso verschmutzte, beschädigte, defekte unvollständige und nicht der Jahreszeit entsprechende Ware.
  • Kuscheltiere werden nicht angenommen!
  • Verkauft werden Baby- und Kinderbekleidung, -schuhe, -zubehör (z.B. Kinderwagen, Fahrradsitze, Hochstühle, Reisebetten, Flaschenwärmer, Wärmelampen, Türgitter usw.), -spielwaren jeder Art, Kinderfahrzeuge wie Roller, Bobby-Cars und Fahrräder, Umstandskleidung, Bücher, elektronische Medien … Faschingskostüme werden nur für den Herbstbasar angenommen!
  • Autositze/Maxi Cosi müssen EU-Prüfnorm („03“ / „04“) entsprechen (siehe Link auf unserer Homepage).
  • Pro Liste maximal zwei Paar einwandfreie und saubere Schuhe

Richtige Kennzeichnung der Artikel

  • Artikel genau und eindeutig beschreiben (Art, Farbe, Größe, Motiv, Hersteller) (Wichtig, falls Etikett verloren geht oder vertauscht wird)
  • Es wird nur mit unseren Barcode-Etiketten ausgezeichnete Ware angenommen.
  • Noch vorhandene Etiketten von früheren Basaren entfernen!
  • Ware mit einem gut haftenden/klebenden, lesbaren und außen gut sichtbaren Barcode-Etikett versehen!
  • Mehrteiler: Jedes Artikelteil mit einem Barcode-Etikett versehen (z.B. bei Schuhen müssen 2 Etiketten verwendet werden). Die gewünschte Anzahl der Barcode-Etiketten bei der Dateneingabe in die Spalte „Anzahl der Etiketten“ eintragen.
  • Mehrteiler (Schuhe, Schlafanzug) unbedingt miteinander verbinden (Schnur / Nähen / Sicherheitsnadel – keine Stecknadeln – Verletzungsgefahr!)
  • Beschichtete Artikel (Regenhosen, Jacken): Etiketten unbedingt INNEN annähen!
  • Bücher und Spiele nur auf der Rückseite auszeichnen. PC-Spiele, DVDs, Kassetten, Spiele unbedingt auf Vollständigkeit / Funktionsfähigkeit prüfen und zukleben (wird sonst nicht ausgelegt!)
  • Mindestbetrag ist 0,50 €, dann nur in 50-Cent-Schritten auszeichnen.
  • Ware mit DE/EU-Größen (z.B. 104) nicht S / M / L etc. auszeichnen!
  • KindersitzrichtlinieKindersitzrichtlinie Umrechnungstabelle KleidungUmrechnungstabelle Kleidung Umrechnungstabelle SchuheUmrechnungstabelle Schuhe
     

Noch ein wichtiger Hinweis !

Plakate im DIN A3 oder DIN A4 Format bzw. Flyer zum Auslegen in Geschäften etc. gibt es bei Steffi Mayer, Telefon: 06028-996278, weil Werbung stärkt den Umsatz